Das Unternehmen

Nachdem der Wirtschaftsausschuss des Parlaments mittels Entschließungsantrag den Wirtschaftsminister beauftragt hatte, bis 31.12.1997 ein Gesetz zu schaffen, mit welchen es möglich sein soll, im Rechnungswesen (Buchhaltung, Bilanz, Personalverrechnung, etc.) selbstständig tätig zu sein, wurde die Erwin Lang KEG im Jänner 1998 gegründet. Die Eintragung im Firmenbuch erfolgte am 28.1.1998.

Leider verzögerte sich die Gesetzeswerdung monatelang, sodass die Gesellschaft keine Gewerbeberechtigung erlangen konnte und somit nur im geringsten Umfang tätig werden konnte.
Erst nachdem die Gewerbeordnung per 1.7.1999 novelliert wurde, war es der Gesellschaft möglich, die entsprechende Gewerbeberechtigung zu erlangen und Leistungen im Rechnungswesen anzubieten.
Ab Frühjahr 1999 wurde ein kleines Büro in 1230 Wien, Lamezanstraße 9 angemietet, im Mai 1999 wurde der Firmensitz dorthin verlegt.

Die erste (teilzeitbeschäftigte) Angestellte wurde ab Jänner 2000 beschäftigt. Wegen starker Klientenzuwächse wurde ab Jänner 2001 anstatt der teilzeitbeschäftigten Dienstnehmerin eine Angestellte mit einer 40-Stunden-Woche beschäftigt.

Ab 1.4.2001 wurde ein größeres Büro in 1220 Wien, Wagramerstraße 173, gemietet und der Firmensitz dorthin verlegt und ab Oktober 2002 ein zweiter Dienstnehmer aufgenommen.
Seit Jänner 2003 wurde die gesamte Personalverrechnung an eine externe Lohnverrechnerin ausgelagert.
Nach Aufgabe des zu teuren Standortes Wagramerstrasse wurde ab Dezember 2006 ein Büro in 1100 Wien, Erlachgasse 92 gemietet und ein Buchhalterlehrling aufgenommen.
Nachdem dieses Büro nach nur 2 Jahren aus allen Nähten platzte, erfolgte am 1.1.2009 der Umzug in ein fast doppelt so großes Büro in 1100 Wien, Absberggasse 8/6. Zusätzlich zum Buchhalterlehrling wird ab Jänner 2009 eine teilzeitbeschäftigte Mitarbeiterin beschäftigt

Aktuell werden drei MitarbeiterInnen (je eine Bilanzbuchhalterin, Buchhalterin und ein Lehrling) beschäfigt.